Kirchenmusik

Orgel der Kirche

Kirchenmusik – da redet Gott mit uns. Durch Wort und Ton lässt er von sich hören und er möchte uns damit erreichen, in den Tiefen unseres Fühlens wie in der Klarheit unseres Verstandes. Und durch Wort und Ton möchten wir ihm antworten.

Unter "Kirchenmusik im strengen Sinn" versteht man liturgische Musik, also Kompositionen, die für eine ganz konkrete Form des Gottesdienstes geschrieben wurden (etwa eine Messe). Als "Kirchenmusik im weiteren Sinn" lassen sich alle Werke bezeichnen, die kirchlich-religiöse Texte oder Titel haben, aber nicht primär für den liturgischen Gebrauch vorgesehen sind.

Unsere Kantorin Frau Schmidt-Zahnlecker leitet den ökumenischen Kirchenchor und ist für die kirchenmusikalische Gestaltung der verschiedensten Gottesdienste verantwortlich.

Das Singteam unterstützt die Gemeinde beim Lernen neuer Lieder.


Der "Freundeskreis Musik aus Dresden" verantwortet anspruchsvolle Musik von Jazz bis Barock an verschiedenen Orten in unserer Gemeinde, in der Kirche, im Hof oder in der Aula der Ludwig-Uhland-Schule, in der Kelter in Gräfenhausen oder sogar in einem Autohaus.